FV 06 Dresden Laubegast
Fußball

Ostsachsenmeister 1920 | Bezirkspokalsieger 1997, 2001 | Bezirksmeister 2001 | Sachsenmeister 2002

6. Spieltag – ein Satz mit x…

FV Dresden 06 - SG Bühlau 0:2 (0:0)

Das positive vorweg, die 1. Halbzeit war besser als die 2. Das war es dann auch schon. Nach den guten bis sehr guten Leistungen der letzten Spiele sollten die entscheidenden drei Punkte gegen Bühlau nach Hause geholt werden. Die Vorgaben dazu waren klar formuliert. Gleich nach Beginn machten unsere Jungs druck nach vorn, erkämpften sich Chancen um Chancen. Leider vergebens. Bis zum Strafraum sah vieles super aus. Einmal mehr zeigte sich unsere Abschlussschwäche. Gefährliche Torschüsse, Fehlanzeige. Vieles klein in klein und keiner der die Verantwortung übernehmen wollte. Unnötiges Passspiel im gegnerischen Strafraum. Auch vom Gegner kam in den ersten 30 Minuten nicht wirklich was auf unser Tor. Der einzige Abschluss wurde glänzend abgewehrt. So ging es 0:0 in die Pause. Auch eine detaillierte Fehleranalyse, aufmunternde Worte der Trainer schienen die Mannschaft an diesem Tag nicht zu erreichen. So sollte sich ein Spiel zum vergessen entwickeln. Der Gegner spielte immer besser und kam in der 36. Minute zum 1:0. Nach kurzem aufbäumen unserer 06er und zwei 100 prozentigen Chancen, welche wieder mal wie so oft nicht genutzt wurden, stand es nach einer völligen defensiven Fehlleistung in der 47. Minute 2:0 für Bühlau. Den Rest könnte man am besten unkommentiert lassen. Verzweiflungsabschlüsse, welche im nirgendwo landeten, Kraftlosigkeit, sowie fehlendes Selbstvertrauen, Moral und Glück, nicht noch mehr Tore zu kassieren, fassen diese letzten Minuten am klarsten zusammen. So ging die 2:0 Niederlage völlig in Ordnung.

 

Fazit: Gefühlte 80 Prozent Ballbesitz und Chancenüberzahl im Spiel reichen nicht aus, um erfolgreich zu sein, wenn du einfach kein Tor machst. Jungs, noch ist alles möglich. Aufstehen, Krone richten, weiter geht’s.

Sponsoren

 

 

 

 

 

Nächstes Spiel